Bewerbung (Non-EU)
Bewerbungsprozess (Non-EU)

Der Weg zu Ihrem Studiengang in Niedersachsen

Der Bewerbungsprozess kann je nach Hochschule und Studiengang ganz unterschiedlich ablaufen. Deshalb kann es sinnvoll sein, sich mithilfe unserer Studiengangssuche zuerst Studienangebote herauszusuchen, die Sie interessieren. Dann erfahren Sie hier passgenau, wie Sie bei Ihrer Bewerbung vorgehen müssen und was es zu beachten gibt. Aber natürlich können Sie sich bei uns auch ganz allgemein über den Bewerbungsprozess informieren. Wir wünschen Ihnen in jedem Fall viel Erfolg bei der Bewerbung! 

Kurz erklärt: Richtig bewerben

Video: © DAAD/Study in Germany – Land of Ideas

Studienbeginn

Bei den meisten Studiengängen in Niedersachsen beginnt das Studium im Wintersemester. Viele Studienprogramme, besonders im Master-Bereich, werden zusätzlich auch mit Beginn zum Sommersemester angeboten. Einige wenige Studiengänge können Sie ausschließlich im Sommersemester beginnen. Sie sollten also in jedem Fall sicherstellen, dass Ihr Wunschstudiengang zum passenden Termin angeboten wird. 
 

Das akademische Jahr besteht in Deutschland aus zwei Teilen – dem Wintersemester (WS/WiSe) und dem Sommersemester (SoSe).

An den Universitäten geht das Wintersemester in der Regel vom 1. Oktober bis zum 31. März, das Sommersemester vom 1. April bis zum 30. September eines jeden Jahres.

An den Angewandten Hochschulen beginnen die Semester jeweils einen Monat früher, dauern also immer vom 1. September bis zum 28./29. Februar (WS) bzw. vom 1. März bis zum 31. August (SoSe).


Viele weitere Informationen zum Studienjahresablauf und der Studienorganisation in Niedersachsen finden Sie hier.

Zulassungsbeschränkung

Wichtig ist zu klären, ob Ihr Studiengang zulassungsbeschränkt ist oder nicht. Wenn er einem Numerus Clausus (NC) unterliegt, heißt das, dass nur eine begrenzte Anzahl von Studienplätzen zur Verfügung steht. Deshalb können nicht alle Bewerber/innen einen Platz bekommen. An Bewerber/innen aus Nicht-EU-Ländern werden in der Regel fünf Prozent der zulassungsbeschränkten Studienplätze vergeben. 

Die Auswahl der Bewerber/innen orientiert sich oft an der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung. Deshalb wird mit "NC" umgangssprachlich auch der Notendurchschnitt bezeichnet, der beim vorherigen Auswahlverfahren mindestens erforderlich war, um in einem Studiengang zugelassen zu werden. Der NC für ein Auswahlverfahren ergibt sich am Ende des Verfahrens aus den Werten der zuletzt zugelassenen Bewerbung.
 

Achtung! Bei zulassungsbeschränkten Studiengängen ist die Bewerbungsfrist deutlich früher als bei zulassungsfreien Fächern. Erkundigen Sie sich frühzeitig auf der Homepage Ihrer Wunschhochschule, in welche Kategorie Ihr Studiengang fällt, bis wann Ihre Bewerbungsunterlagen eingereicht werden müssen und ob es noch andere Vorauswahlkriterien gibt (z.B. fachliche Aufnahmeprüfungen, Vorpraktika).

Art des Bewerbungsverfahrens

Als nächstes sollten Sie überprüfen, ob Ihre Wunschhochschule mit uni-assist kooperiert oder nicht. Danach entscheidet sich, wie genau Ihr Bewerbungsverfahren abläuft.
    

uni-assist – kurz für "Arbeits- und Servicestelle für Internationale Studienbewerbungen" – ist ein Verein, in dem sich verschiedene deutsche Hochschulen zusammengeschlossen haben, um die Zulassung internationaler Studieninteressierter zu vereinfachen.

Aktuell arbeiten die folgenden niedersächsischen Hochschulen mit uni-assist zusammen:

Ostfalia Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Braunschweig/Wolfenbüttel
Hochschule 21, Buxtehude
Hochschule Hannover (HsH)
Medizinische Hochschule Hannover (MHH)
Leibniz Universität Hannover
Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)
Stiftung Universität Hildesheim
Leuphana Universität Lüneburg
Hochschule Emden/ Leer
Carl von Ossietzky Universität, Oldenburg
Hochschule Osnabrück
Universität Osnabrück
Jade Hochschule, Wilhelmshaven/ Oldenburg/ Elsfleth


Stand Oktober 2018. Angaben ohne Gewähr. Die aktuellste Liste finden Sie auf https://www.uni-assist.de/tools/uni-assist-hochschulen/

 

Falls Ihre Hochschule mit uni-assist zusammenarbeitet, müssen Sie sich auf www.uni-assist.deregistrieren, Ihre Bewerbungsunterlagen hochladen und die Bearbeitungsgebühr überweisen. Dann werden Ihre Zeugnisse und Nachweise überprüft und Ihre Abschlussnoten ins deutsche Notensystem umgerechnet.

Die Überprüfung Ihrer Unterlagen erfordert einige Zeit. Sie sollten Ihre Unterlagen also spätestens acht Wochen vor Ende der Bewerbungsfrist an uni-assist schicken. Wenn Ihre Bewerbung vollständig und fristgerecht eingereicht wurde, leitet uni-assist Ihre Bewerbung an die Hochschule weiter oder schickt Ihnen eine sogenannte Vorprüfungsdokumentation (VPD) zu, mit der Sie sich dann direkt bei der Hochschule bewerben können.

Die erste Überprüfung Ihrer Unterlagen pro Semester kostet 75 Euro Bearbeitungsgebühr. Falls Sie sich an mehr als einer Hochschule oder für verschiedene Studiengänge bewerben möchten, werden für jeden weiteren Studienwunsch im selben Semester zusätzlich je 30 Euro fällig.

Wenn Ihre Wunschhochschule nicht mit uni-assist kooperiert, müssen Sie sich direkt bei der Hochschule bewerben. In der Regel werden dafür Online-Bewerbungsportale auf der Hochschul-Website eingerichtet. Oft sind diese Portale aber nur während der Bewerbungsphase zugänglich. 

Im Bewerbungsportal müssen Sie dann die Bewerbungsformulare ausfüllen und Ihre Unterlagen (z.B. Zeugnisse, Sprachnachweise) hochladen. Zusätzlich werden Sie meist dazu aufgefordert, beglaubigte Kopien Ihrer Dokumente per Post an die Hochschule zu senden. Planen Sie für den Versand Ihrer Unterlagen unbedingt ausreichen Zeit ein, da nur vollständige, fristgerecht eingegangene Bewerbungen berücksichtigt werden!

Bei einigen Hochschulen müssen Sie schließlich noch eine sogenannte Bewertungsgebühr überweisen, also eine Bearbeitungsgebühr für die Überprüfung Ihrer Unterlagen.

Zulassung/Ablehnung

Wenn Ihre Bewerbungsunterlagen fristgerecht bei der Hochschule eingegangen sind, erhalten Sie in der Regel eine Eingangsbestätigung per Email. Prüfen Sie sicherheitshalber auch regelmäßig Ihren Spam-Ordner!

Nach Eingang Ihrer Unterlagen beginnt die Hochschule mit der Überprüfung und dem Auswahlverfahren. Wenn Ihre Bewerbung erfolgreich war, erhalten Sie einige Wochen später per Post Ihren Zulassungsbescheid, den Sie z.B. auch für die Beantragung Ihres Visums benötigen. Mit Ihrem Zulassungsbescheid erhalten Sie außerdem alle weiteren Informationen für die Einschreibung, also die Annahme Ihres Studienplatzes. Falls Sie mit Ihrer Bewerbung kein Glück hatten, wird Ihnen eine Absage zugeschickt.

Wichtige Fristen und Zeiträume

Bitte beachten Sie, dass es keine einheitlichen Bewerbungszeiträume gibt, da diese nach Hochschule und Studienfach variieren. Die folgenden Fristen dienen ausschließlich zur groben Orientierung für Ihre erste Planung. Überprüfen Sie also in jedem Fall frühzeitig, welche Bewerbungsfristen tatsächlich für Ihren Wunschstudiengang gelten!

Wenn Sie im Wintersemester mit dem Studium beginnen möchten: 

  • endet die Bewerbungsphase häufig am 15. Juli. Die Frist kann aber auch deutlich früher liegen, deshalb unbedingt frühzeitig auf der Hochschulwebsite informieren!
  • werden Zusagen ungefähr im August/September versandt.
  • werden Absagen ungefähr im September/Oktober verschickt.

Wenn Sie im Sommersemester mit dem Studium beginnen möchten:

  • endet die Bewerbungsphase häufig am 15. Januar. Die Frist kann aber auch deutlich früher liegen, deshalb unbedingt frühzeitig auf der Hochschulwebsite informieren!
  • werden Zusagen ungefähr im Februar/März versandt.
  • werden Absagen ungefähr im März/April verschickt.

Weitere Informationen & wichtige Links