#echteperspektiven
Stay tuned
– gut gezweifelt ist halb studiert

Unser Online-Infotag für deine Unterstützung im Studium: 25. Januar 2024

Eine junge Frau sitzt nachdenklich vor Laptop und Lernmaterialien, sie hält sich zweifelnd die Stirn

Vielleicht kennst auch du das Gefühl, wenn im Studium mal etwas nicht auf Anhieb rund läuft? Damit bist du nicht allein! Studienzweifel sind "normal" und etwas, was zum Studium dazugehört. Unterstützung bei Problemen im oder Zweifeln am Studium gibt es bei unserer digitalen Infoveranstaltung Stay tuned – gut gezweifelt ist halb studiert. Komm einfach am Donnerstag, 25. Januar 2024 dazu: Erfahrene Studienberater*innen der niedersächsischen Hochschulen informieren live und stehen online als Ansprechpartner*in zur Verfügung.

Videovorträge und Live-Chats liefern dir wertvolle Tipps zum Dranbleiben im Studium – auch, wenn es mal Probleme gibt.

Programm

Es finden immer zwei Slots zur gleichen Zeit statt. Wähle selbst aus, welches Thema für dich und deine Situation interessant ist!

In diesem Kurz-Workshop bekommen alle Studierenden mit Studienzweifeln die Möglichkeit, das eigene Studium und die eigene Situation zu reflektieren, sich auszutauschen, Fragen zu klären und Hilfestellung für weitere Schritte zu erhalten. Es wird sowohl Impulse für die erfolgreiche Weiterführung eines Studiums, als auch Raum und Infos für die Themen Studienabbruch oder Studiengangswechsel geben.

Dieser Workshop wird durchgeführt von Janna Klaassen und Martin Scholz von der Zentralen Studienberatung der Leibniz Universität Hannover.

Du studierst momentan im ersten oder zweiten Bachelorsemester und bist dir unsicher, ob dein Studiengang der richtige für dich ist? Irgendwie hast du dir das Studium anders vorgestellt und nun fragst du dich: "Möchte ich eigentlich etwas ganz anderes studieren oder bin ich nur nicht richtig an der Hochschule angekommen?"

Unser Vortrag "Studienwahl reloaded" kann dir dabei helfen, deine Studienwahl noch einmal neu aufzurollen und eine Antwort auf die oben gestellte Frage zu finden.

Folgende Themen werden wir beleuchten:

  • Wie der Prozess der Studienwahl idealerweise abläuft,
  • welche Stolpersteine es dabei gibt,
  • wie sich ein schwieriger Start ins Studium von einem für dich nicht passenden Studiengang unterscheidet,
  • wer und was dir nun weiterhelfen kann und
  • was du bei einem Studiengangswechsel beachten musst.

Dieser Workshop wird durchgeführt von Yvette Lorenz von Zentralen Studienberatung der Technischen Universität Braunschweig.

Ihr lernt und lernt, aber irgendwie klappt es nicht, wie Ihr es Euch wünscht? Und/oder Ihr habt das Gefühl, dass Eure bisherigen Lernmethoden (aus Schule oder Ausbildung) nicht mehr funktionieren? 
Wir möchten mit Euch auf Lernmethoden und -strategien schauen:  Was sind Unterschiede, Vor- und Nachteile – für was und für wen? Im Zentrum steht, inwiefern Lernstoff, Prüfungsformen und Eure individuellen Lernbedürfnisse und -stärken miteinander in Einklang stehen (oder eben manchmal leider nicht…).

Dieser Workshop wird durchgeführt von Adwoa Abeney und Jana Koltzau von der Zentralen Studienberatung der Universität Göttingen.

Im Laufe des Studiums kann es sein, dass dir nicht (mehr) klar ist, was du mit dem Studium beruflich machen kannst bzw. willst. Vielleicht fehlen dir Praxiserfahrungen, konkrete Perspektiven und Hintergrundwissen oder du kannst dich zwischen mehreren Optionen nicht entscheiden? Vielleicht ist das auch der Grund, warum du den eigenen Studienabschluss möglichst lange nach hinten schiebst? Damit bist du nicht alleine! In diesem Slot erhältst du erste Anregungen, deinem beruflichen Ziel (wieder) ein Stück näher zu kommen.

Dieser Workshop wird durchgeführt von Angela Zeilinger vom Career Service der Leibniz Universität Hannover.

Gerade wenn das Studium schon länger dauert, ist viel Erfahrung mit dem Hochschulbetrieb vorhanden. Du kennst die Regeln, du kennst das Spiel, aber irgendwie klappt es nicht, sich noch mal zu motivieren und für den Endspurt aufzuraffen? In diesem Kurzworkshop geht es darum, einen Einblick zu bekommen, wie man sich Wissen aneignen kann, indem man selbst darüber nachdenkt wie man als Dozentin oder Dozent Prüfungen konzipieren würde. Dieser Perspektivwechsel soll dabei helfen, sich bei der Prüfungsvorbereitung auf die relevanten Themenstellungen zu konzentrieren, sich zu überlegen, welche Fragen bei einer Prüfung wahrscheinlicher sind und welche man bspw. einfach bei einer Multiple-Choice-Klausur nicht stellen kann. Daraus lassen sich eigene realistische Übungsszenarien und Probeklausuren entwickeln, mit denen unter möglichst realen Bedingungen auch der Prüfungsstress reduziert werden kann. Außerdem lässt sich dieses Wissen auch für Lerngruppen nutzen, in denen nicht alle herumrätseln was bei der Prüfung drankommen könnte, sondern die Studierenden sich im Idealfall selbst coachen können. Im Workshop sprechen wir über die Vernetzung von Wissen, die Erstellung von eigenen Prüfungsszenarien, die Rolle von Lehrenden, die Vorgaben von Modulbeschreibungen und konkrete Lerntechniken die dir die Prüfungsvorbereitung erleichtern sollen.

Der Workshop wird durchgeführt von Marlene Jeschke und Martin Schmidt von der Studienberatung der Hochschule Hannover.

Der Workshop richtet sich an alle Studierenden, die mit einer chronischen Erkrankung, Behinderung oder anderen Beeinträchtigungen, wie z.B. Legasthenie, ADHS, Asperger Autismus,… studieren.

Wer mit dem Studium oder mit Aspekten des Studiums hadert, macht sich natürlich auch Gedanken über mögliche Ursachen. Bei Studierenden mit gesundheitlichen Einschränkungen spielt hierbei ihre individuelle Situation oft eine Rolle: "Kann ich mit dieser Krankheit/Behinderung das Fach überhaupt "richtig“ studieren?", "Kann ein Nachteil ausgeglichen werden – und wenn ja: wie?", "Was erwartet die Uni von mir – was erwarte ich von mir?", "Stimmt es, dass ich den Beruf XY dann gar nicht ausüben kann?" 

In diesem Kurz-Workshop wird über das Thema 'Studium mit gesundheitlicher Beeinträchtigung' informiert und Fragen hierzu geklärt. Er ist eine Möglichkeit, die persönliche Situation zu reflektieren, sich auszutauschen und Perspektiven für die nächsten Schritte zu entwickeln – in welche Richtung sie auch gehen mögen.

Dieser Workshop wird durchgeführt von Christiane Stolz von der Zentralen Studienberatung der Leibniz Universität Hannover.

Wer ständig auf den "letzten Drücker" lernt, läuft Gefahr sich zu verzetteln. Eine gute Organisation führt zu mehr und langfristigeren Erfolgen. In unserem Workshop geben wir Tipps und Hinweise, wie ihr euch nachhaltiger und stressfreier organisieren könnt. Wir zeigen euch anhand praktischer Tipps für die Semesterplanung, Prüfungsvorbereitung oder die Struktur von Arbeitsphasen wie gute Planung und effektives Zeitmanagement gelingen können. 

Dieser Workshop wird durchgeführt von Karolin Wallmeyer von der Zentralen Studienberatung der Universität Vechta.

Wenn sich herausstellt, dass man im falschen Studienfach bzw. "Film" ist, weil das Studienfach trotz Recherche nicht den Erwartungen entspricht, sich eine mangelnde Identifikation mit dem Fach einstellt oder sogar die Studienleistungen nicht erbracht werden können, dann gilt es, rechtzeitig die notwendigen Infos für einen möglichen Wechsel und eine neue Perspektive einzuholen. Typische Fragen sind dann:
Wann kann das Fach gewechselt werden? Welche Fristen sind zu beachten und wie bewerbe ich mich? Welche Zugangsvoraussetzungen muss ich erfüllen? Wie kann ich meine Studienleistungen anrechnen lassen? Wie funktioniert eine Bewerbung auf das höhere Semester? Kann ich von der Universität in ein Fachhochschulstudium wechseln oder umgekehrt und gibt es da Unterschiede bei der Anrechnung von Leistungen…?
All diese Fragen werden exemplarisch und fallbezogen in der Beratung aufgegriffen und besprochen. Da die Osnabrücker Studienberatung sowohl für die Universität als auch für die Hochschule Osnabrück zuständig ist, sind Fragen der unterschiedlichen Hochschultypen auch Thema der Fragerunde.

Dieser Workshop wird durchgeführt von Marco Bazalik und Christine Kammler von der Zentralen Studienberatung Osnabrück, der gemeinsamen Studienberatungsstelle der Hochschule Osnabrück und der Universität Osnabrück.

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht nötig. Schau einfach am 25. Januar 2024 online und live vorbei! Die Links zu allen Angeboten findest du direkt hier im Programm.

Nochmal alles auf einmal, bitte!

Ausdrucken, einstecken, Notizen machen? Das geht mit unserem 

Programm zum Download

Hinweise zur Teilnahme und Technik

Um bei Stay tuned teilzunehmen, brauchst du einen aktuellen Internetbrowser, eine stabile Internetverbindung und eine Möglichkeit, Ton und Video zu empfangen. Fragen können in der Regel auch ohne Kamera und Mikrofon über einen Chat gestellt werden. 

Wir freuen uns, wenn du dabei bist!

Wir nutzen für unsere Onlineveranstaltung das Videokonferenzsystem Big Blue Button. Eine Registrierung ist nicht erforderlich.

Nimm am besten mit PC, Laptop oder Tablet per Webbrowser teil. Für den Beitritt zum Event, gib deinen Namen ein und klicke auf "teilnehmen". Folge dann den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Bilder: © Kateryna Onyshchuk/istockphoto.com; julief514/iStockphoto.com

Schließen

Persönliches Beratungsgespräch für Antworten

Wenn noch Fragen offen sind, weitere Informationen benötigt werden oder eine Entscheidung abgesichert werden soll, dann beraten unsere erfahrenen Studienberater vor Ort in allen Fragen des Studiums.

Berater/in finden