Tierärztliche Hochschule Hannover
Universitäten und Hochschulen mit Promotionsrecht
1778 gegründet
2.473 Studierende
2 Studiengänge
Clinical Skills Lab
Kurzinfo

Trägerschaft

öffentlich-rechtlich

Standort

Hannover

Semestertermine

Wintersemester: vom 1. Oktober bis zum 31. März Sommersemester: vom 1. April bis zum 30. September
Hochschule

Tierärztliche Hochschule Hannover

Bünteweg 2
30559 Hannover
Tel.: (0511) 953 60

Hochschule - das Besondere

Die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) ist eine eigenständige Universität. Sie ist die einzige eigenständige tierärztliche Ausbildungsstätte in Deutschland. Innerhalb Hannovers verteilen sich sechs Kliniken, 19 Institute und drei Fachgebiete auf zwei Standorte, die sich jeweils durch einen ganz eigenen und besonderen Charme auszeichnen. Hinzu kommen Außenstellen in Ruthe bei Sarstedt, in Bakum bei Vechta und in Büsum an der Nordseeküste.

Studienangebot - die Schwerpunkte

Das Studium an der TiHo ist sehr begehrt. Etwas mehr als 250 Plätze gibt es jedes Jahr für die Studienanfängerinnen und Studienanfänger im Fach Tiermedizin, und jedes Jahr bewerben sich weit mehr Studieninteressierte als Plätze zur Verfügung stehen. Neben Tiermedizin kann man an der TiHo auch Biologie studieren – im Masterstudiengang „Animal Biology and Biomedical Sciences“. Einschließlich der Masterstudierenden sowie der Doktoranden und PhD-Studierenden sind an der TiHo etwa 2.400 Studierende eingeschrieben.

Hintergrund - die Einblicke

Die TiHo wurde 1778 auf Wunsch Georg III., König von Großbritannien und Kurfürst von Hannover, gegründet. Sie hieß anfangs Roß-Arzney Schule und zunächst standen, wie der Name schon sagt, Pferde im Mittelpunkt, aber schon bald wurden auch andere Tiere behandelt. Der Unterricht begann damals mit 26 Schülern, die einen einjährigen Kurs durchliefen, in dem hauptsächlich praktische Fertigkeiten vermittelt wurden. Die Schüler blieben aber in der Regel zwei Jahre – trotzdem war die Ausbildung damals deutlich kürzer als heute! Das Tiermedizinstudium dauert elf Semester.

Das gibt's nur hier

Damit die Studierenden die tierärztlichen Handgriffe beherrschen, bevor sie sie am Tier anwenden, gibt es seit einigen Jahren das Clinical Skills Lab. An Modellen und Simulatoren üben sie beispielweise, Blut abzunehmen, Infusionen zu legen oder rektale Untersuchungen. Ein größeres Clinical Skills Lab als an der TiHo gibt es an tierärztlichen Ausbildungsstätten in Deutschland nicht.

© Tierärztliche Hochschule Hannover

© Tierärztliche Hochschule Hannover

© Tierärztliche Hochschule Hannover

© Tierärztliche Hochschule Hannover

© Tierärztliche Hochschule Hannover

© Tierärztliche Hochschule Hannover